Selbstwirksamkeit Archive

ARBEITSPLÄNE ERSTELLEN

Sie möchten, dass Ihre Schüler*innen selbstständig und selbstwirksam arbeiten?
Sie möchten Ihren Schüler*innen Tranzparenz über die nächsten zu erreichenenden Kompetenzen geben?
Und Sie möchten Arbeitspläne auf Basis Ihrer Kompetenzliste erstellen, jeder Kompetenz die passenden Inhalte und Tätigkeiten hinzufügen und diesen Plan dann für Ihre Schüler*innen ausdrucken?

Mit CHECK! Lehrerzimmer können Sie mit nur wenigen Mausklicks Arbeitspläne für Ihre Schüler*innen erstellen!
SO GEHT’S:

Wählen Sie zuerst eine Klasse.
Klicken Sie dann auf den Stoffverteilungsplan-Button STOFFVERTEILUNG , um zum Bereich der Stoffverteilungs-/Arbeitspläne zu gelangen.
Klicken Sie dann auf den “NEU ERSTELLEN”-Button, um einen neuen Arbeitsplan zu erstellen.
ALLGEMEINE DATEN EINGEBEN

Geben Sie Ihrem Arbeitsplan einen Titel, z.B. „Rechnen mit Euro und Cent“.
Geben Sie ein oder mehrere Schulfächer an (optional).
Wählen Sie den Zeitraum ihrer geplanten Unterrichtseinheit aus. Klicken Sie dazu auf das Kalender-Symbol .
Fügen Sie bei Bedarf an der Durchführung der Unterrichtseinheit beteiligte Lehrkräfte hinzu.
Klicken Sie dann auf den “WEITER”-Button, um die Daten zu speichern.
KOMPETENZEN AUSWÄHLEN

Wählen Sie nun die Kompetenzen aus, welche von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Arbeitsplanes bearbeitet werden können.
Klicken Sie dazu auf die Stoffverteilungsplan-/Arbeitsplan-Symbole.

Das bedeuten die verschiedenen Symbole:
Die Kompetenz ist noch nicht im Stoffverteilungs-/Arbeitsplan enthalten.
Die Kompetenz ist im aktuell erstellten Stoffverteilungs-/Arbeitsplan enthalten.
Die Kompetenz ist in einem anderen Stoffverteilungs-/Arbeitsplan enthalten.
Klicken Sie dann auf den “WEITER”-Button, um die Daten zu speichern.
INHALTE & TÄTIGKEITEN EINGEBEN

Geben Sie nun die Inhalte & Tätigkeiten ein, die zum Erreichen der Kompetenz führen sollen (optional).
Klicken Sie auf den „SPEICHERN“-Button, um Ihren Arbeitsplan zu speichern.
Gratulation! Ihr Arbeitsplan ist hiermit fertig!
Er ist in der Plantabelle der Stoffverteilungspläne gespeichert und kann jederzeit bearbeitet oder ausgedruckt werden.

Klicken Sie auf den „SPEICHERN & DRUCKEN“-Button, um Ihren Arbeitsplan zu speichern und sofort auszudrucken.

Lesen Sie weiter im Kapitel ARBEITSPLÄNE DRUCKEN
Lesen Sie weiter im Kapitel ARBEITSPLÄNE VERWALTEN

10 praktische Tipps

1.) Legen Sie fest, wer die Verwaltung der Benutzer*innen-, Schüler*innen- und Klassendaten übernimmt.

2.) Damit alle Kolleg*innen einer Schule gemeinsam in CHECK! Lehrerzimmer arbeiten können, müssen die Kolleg*innen im Verwaltungsmenu unter dem Punkt „BENUTZER*INNEN“ eingeladen werden.

3.) Wählen Sie für Ihren Account ein sicheres Passwort! (Kindernamen, Haustiere und Geburtstage sind tabu!)

4.) Selbst wenn Sie in mehreren Schulen arbeiten, benötigen Sie nur ein einziges CHECK! Lehrerzimmer Benutzerkonto. Damit können Sie CHECK! Lehrerzimmer in allen Ihren Schulen nutzen.

5.) Über die Verwaltungs-Funktion „KLASSEN“ können Sie auch Fördergruppen und AGs anlegen.

6.) Wenn Sie CHECK! Lehrerzimmer-Anfänger*in sind, dann raten wir Ihnen, sich zunächst nur für 2-3 Kapitel zu entscheiden (z.B. LESEN, SCHREIBEN, ZÄHLEN UND RECHNEN). Nehmen Sie nach und nach weitere Kapitel hinzu. Die 16 Kapitel verstehen sich als Möglichkeit und nicht als Verpflichtung.

7.) Halten Sie die Dokumentation der Schülerkompetenzen konsequent aktuell.

8.) Versteckter Trick: Mit einem Doppelklick können Sie eine Kompetenz für die gesamte Klasse vergeben.

9.) Überlegen Sie sich für die Arbeit mit CHECK! Lehrerzimmer konkrete Alltagsrituale, feste Zeiten und Zeiträume (z.B. nach jedem Test, alle 2 Wochen in einer Reflexionsrunde gemeinsam mit den Schüler*innen, etc.).

10.) Richtig Spaß macht es, wenn die Kinder in die Arbeit mit einbezogen werden! Dafür bietet es sich an, individuelle individuelle Pläne auszudrucken und in diesen zu dokumentieren, was die Kinder gelernt haben (#Feedback, #Hattie, #Transparenz, #Selbstwirksamkeit).

10 praktische Tipps für die Arbeit mit CHECK! Lehrerzimmer

1.) Legen Sie fest, wer die Verwaltung der Benutzer*innen-, Schüler*innen- und Klassendaten übernimmt.

2.) Damit alle Kolleg*innen einer Schule gemeinsam in CHECK! Lehrerzimmer arbeiten können, müssen die Kolleg*innen im Verwaltungsmenu unter dem Punkt „BENUTZER*INNEN“ eingeladen werden.

3.) Wählen Sie für Ihren Account ein sicheres Passwort! (Kindernamen, Haustiere und Geburtstage sind tabu!)

4.) Selbst wenn Sie in mehreren Schulen arbeiten, benötigen Sie nur ein einziges CHECK! Lehrerzimmer Benutzerkonto. Damit können Sie CHECK! Lehrerzimmer in allen Ihren Schulen nutzen.

5.) Über die Verwaltungs-Funktion „KLASSEN“ können Sie auch Fördergruppen und AGs anlegen.

6.) Wenn Sie CHECK! Lehrerzimmer-Anfänger*in sind, dann raten wir Ihnen, sich zunächst nur für 2-3 Kapitel zu entscheiden (z.B. LESEN, SCHREIBEN, ZÄHLEN UND RECHNEN). Nehmen Sie nach und nach weitere Kapitel hinzu. Die 16 Kapitel verstehen sich als Möglichkeit und nicht als Verpflichtung.

7.) Halten Sie die Dokumentation der Schülerkompetenzen konsequent aktuell.

8.) Versteckter Trick: Mit einem Doppelklick können Sie eine Kompetenz für die gesamte Klasse vergeben.

9.) Überlegen Sie sich für die Arbeit mit CHECK! Lehrerzimmer konkrete Alltagsrituale, feste Zeiten und Zeiträume (z.B. nach jedem Test, alle 2 Wochen in einer Reflexionsrunde gemeinsam mit den Schüler*innen, etc.).

10.) Richtig Spaß macht es, wenn die Kinder in die Arbeit mit einbezogen werden! Dafür bietet es sich an, individuelle individuelle Pläne auszudrucken und in diesen zu dokumentieren, was die Kinder gelernt haben (#Feedback, #Hattie, #Transparenz, #Selbstwirksamkeit).